AKTUELLES

Betriebsvermögenszuordnung rechtzeitig gegenüber dem Finanzamt dokumentieren

Die Entscheidung ob eine zum Teil selbstgenutzte, zum Teil zur Einspeisung verwendete Photovoltaikanlage (PV) zum Unternehmensvermögen des Steuerpflichtigen gehört, muss spätestens mit Ablauf der gesetzlichen Frist zur Abgabe der Jahresumsatzsteuererklärung getroffen und gegenüber dem Finanzamt dokumentiert werden.

Fehlt eine rechtzeitige dokumentierte Zuordnung führt dies zwingend dazu, dass das Finanzamt die PV voll dem Privatvermögen zuordnet, mit der Folge, das kein Vorsteuerabzug möglich ist.

(FG Baden-Württemberg, Urteil v. 12.09.2018 – AZ.: 14 K 1538/17, Rev. eingelegt, AZ BFH: XI R 7/19)