AKTUELLES

Eltern die Ihr Kind betreuen (müssen) entschädigt werden

Verdienstausfälle die erwerbstätige Eltern erleiden, weil sie, aufgrund Schließung von Schulen oder Kitas wegen der Corona-Pandemie, ihre Kinder betreuen, sollen abgemildert werden. Anspruchsberechtigt sind Sorgeberechtigte von Kindern, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, oder behindert sind.

(mehr …)

Keine Pflicht zu lückenlos fortlaufender Rechnungsnummern

Bei Einnahme-Überschuss-Rechnungen besteht laut Abgabenordnung keine Pflicht zur Vergabe nummerisch fortlaufender und damit „nachprüfbarer“ Rechnungsnummern. Verwendet ein Unternehmer keine lückenlos fortlaufenden Rechnungsnummern, so berechtigt dies allein das Finanzamt nicht zu Zuschätzungen beim Gewinn.

(mehr …)

Notärztlicher Bereitschaftsdienst ist umsatzsteuerfrei

Leistet ein Arzt im Rahmen seines Bereitschaftsdienstes ärztliche Gesundheitsgefahrenprävention, dann sind auch diese Leistungen umsatzsteuerfrei. Dies gilt auch, im Rahmen von Sport- oder ähnliche Veranstaltung für Kontrollgänge um

(mehr …)

Zugangszeitpunkt von Steuerbescheiden

Die 3-Tage-Zugangsvermutung für schriftliche Verwaltungsakte (z.B. Steuerbescheide) gilt bei Übermittlung durch private Postdienstleister nur bedingt.

(mehr …)

Steuerermäßigung nach § 35a EStG – Unterbringung in einem Pflegeheim

Die Steuerermäßigung die einem Steuerpflichtigen wegen Unterbringung in einem Heim oder zu dauernden Pflege erwachsen,

(mehr …)

Doppelte Haushaltsführung II – Ausgaben für Einrichtungsgegenstände

Als Unterhaltskosten für eine doppelte Haushaltsführung können im Inland die tatsächlichen Kosten für Miete, Nebenkosten und weitere laufende Kosten für die Nutzung der Unterkunft angesetzt werden, höchstens 1.000€ im Monat.

(mehr …)

Vorfälligkeitsentschädigung im Zusammenhang mit doppelte Haushaltsführung

Wird die Wohnung am Beschäftigungsort anlässlich der Beendigung der beruflichen doppelten Haushaltsführung veräußert, ist eine anfallende Vorfälligkeitsentschädigung keine Werbungskosten bei Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit.

(BFH Urteil v. 03.04.2019 – AZ.: VI R 15/17)

Enteignung – privates Veräußerungsgeschäft

Eine staatliche Enteignung eines Grundstücks, gegen Entschädigung, innerhalb der 10jahres-Frist für den bisherigen Eigentümer, löst keinen privates Veräußerungsgeschäft aus.

(mehr …)

Zeitzuschläge für Sonntags-, Feiertags-, oder Nachtarbeit

Die Steuerfreiheit dieser Zuschläge setzt voraus, dass sie neben einem Grundlohn gezahlt werden.

(mehr …)

Wann gelten Onlineverkäufe als gewerblicher Handel

Im Internethandel kann sich ein Privatverkauf (regelmäßig steuerfrei) zu einem gewerblichen Handel entwickeln. Kriterien für so eine Umwandlung sind:

(mehr …)