AKTUELLES

Haushaltsnahe Dienstleistungen

Das FG Berlin-Brandenburg hat am 27Juli 2017 entschieden, das es für Haushaltsnahe Dienstleistungen auf den Ort des Leistungserfolges ankommt, liegt dieser mindestens auf der Grundstücksgrenze, dann

(mehr …)

Keine Spekulationssteuer auf häusliches Arbeitszimmer bei Verkauf des selbstgenutzten Eigenheims

Der Gewinn aus dem Verkauf von selbstgenutztem Wohneigentum ist auch dann in vollem Umfang steuerfrei, wenn zuvor Werbungskosten für ein häusliches Arbeitszimmer abgesetzt wurden.

(mehr …)

Kindergeld ist auch bei Unterbrechnung der Ausbildung wegen Erkrankung des Kindes weiterzuzahlen

Der Anspruch auf Kindergeld besteht fort, wen ein Kind seine Ausbildung wegen einer dauerhaften Erkrankung unterbrechen muss, aber weiterhin ausbildungswillig ist. Das Finanzgericht Rheinland- Pfalz entschied, das nur eine Unterbrechung der Ausbildung vorliege und es an Anhaltspunkten für die Annahme fehle, das das Kind aufgrund der Erkrankung die Absicht aufgegeben hatte, die Ausbildung nach der Genesung fortzusetzen. Das die Dauer der Unterbrechung noch nicht absehbar sei, sei unschädlich. (FG Rheinland-Pfalz, Urteil v. 20.02.2018 (nrkr) – AZ.: 2 K 2487/16 )

BFH zweifelt an der Verfassungsmäßigkeit der Nachzahlungszinsen

Der Bundesfinanzhof (BFH) zweifelt an der Verfassungsmäßigkeit von Nachzahlungszinsen für Verzinsungszeiträume ab 2015. Laut BFH ist die Bemessung des Zinssatzes realitätsfern und verletzte den allgemeinen Grundsatz der Gleichheit laut Grundgesetz.

(mehr …)

Das Finanzamt stellt bei Ehrenamt bis zu 975€ pro Jahr steuerfrei

Der Steuergesetzgeber hat für das Ehrenamt eine Pauschale i.H.v. 720€ pro Jahr gesetzliche steuerfrei gestellt. Diese Pauschale gilt beispielsweise für die Vergütung von Vereinsvorständen, -kassierern, -platzwarten, Jugendleitern oder Amateurschiedsrichtern usw.. Auch ehrenamtliche Tierpfleger, Dolmetscher, freiwillige Feuerwehr oder Rettungsdienstmitarbeiter können für hierfür erhaltenen Einnahmen die Ehrenamtspauschale beanspruchen.

(mehr …)

Abzug der Aufwendungen eines nebenberuflich als Sporttrainer tätigen Übungsleiters

Erzielt ein Sporttrainer, der mit Einkunftserzielungsabsicht tätig ist, steuerfreie Einnahmen unterhalb des Übungsleiterfreibetrags (§3Nr26 EStG),

(mehr …)

Selbstgetragene Krankheitskosten können nicht beim Sonderausgabenabzug berücksichtigt werden

Trägt ein privat krankenversicherter Steuerpflichtiger seine Krankheitskosten selbst, um dadurch eine Beitragsrückerstattung von seiner Krankenkasse zu erhalten,

(mehr …)

Verlängerte Abgabefristen für elektronische Steuererklärungen

Für elektronisch eingereichte Steuererklärungen zum Jahr 2017 wurde die Abgabefrist bis zum 31. Juli 2018 (=2 Monate länger) verlängert. Eine darüber hinausgehende Fristverlängerung ist auf Antrag möglich.

Elektronische Steuererklärung bei ehrenamtlich Tätigen

Steuerpflichtige, die gegen eine Aufwandsentschädigung ehrenamtlich tätig sind, müssen ab diesem Jahr ihre Einkommensteuererklärung elektronisch und authentifiziert an das Finanzamt senden.

Abschreibung bei mittelbarer Grundstücksschenkung

Bisher hatte die Finanzverwaltung bei einer mittelbaren Grundstücksschenkung* , im Falle der Vermietung des Objekts, beim vermietenden Steuerpflichtigen keine Gebäudeabschreibung zugelassen.

(mehr …)