AKTUELLES

Das Finanzamt stellt bei Ehrenamt bis zu 975€ pro Jahr steuerfrei

Der Steuergesetzgeber hat für das Ehrenamt eine Pauschale i.H.v. 720€ pro Jahr gesetzliche steuerfrei gestellt. Diese Pauschale gilt beispielsweise für die Vergütung von Vereinsvorständen, -kassierern, -platzwarten, Jugendleitern oder Amateurschiedsrichtern usw.. Auch ehrenamtliche Tierpfleger, Dolmetscher, freiwillige Feuerwehr oder Rettungsdienstmitarbeiter können für hierfür erhaltenen Einnahmen die Ehrenamtspauschale beanspruchen.

Zentrale Voraussetzung ist, das die ehrenamtliche Tätigkeit im Nebenberuf ausgeübt wird, sowie bei gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen Einrichtungen oder bei juristischen Personen des öffentlichen Rechts ausgeübt werden.. Die Ehrenamtspauschale erhalten auch Personen, die gar keinen Hauptberuf ausüben (z.B. Hausfrauen/-männer, Arbeitslose, Rentner(innen)… .

Handelt es sich bei der Vergütung für das Ehrenamt steuerrechtlich um „sonstige Einkünfte“ kann zudem eine jährliche Freigrenze von bis zu 256€ genutzt werden, bis zu der ebenfalls Steuer- freiheit eintritt. Somit lassen sich bis 975,99€ pro Jahr steuerfrei beziehen (Lohi Bayern e.V.06.03.18)