AKTUELLES

Enteignung – privates Veräußerungsgeschäft

Eine staatliche Enteignung eines Grundstücks, gegen Entschädigung, innerhalb der 10jahres-Frist für den bisherigen Eigentümer, löst keinen privates Veräußerungsgeschäft aus.

Dies entschied das FG Münster im November 2018. Ein steuerpflichtiges Veräußerungsgeschäft setze voraus, dass der Übergang auf eine wirtschaftliche Betätigung des Veräußerses und auf dessen Veräußerungwille beruht. Ein solcher Wille fehle aber wenn ein Grundstück durch Enteigung auf die Stadt übertragen wird. Revision ist vom Finanzamt eingelegt.

(FG Münster Urteil v. 28.11.2018 – AZ.:1 K 71/16 E / Rev. BFH: IX/R 28/18)