AKTUELLES

Ermäßigter Steuersatz Hauswasseranschluss

Bauunternehmer, die im Auftrag eines Wasserversorgers Anschlüsse für Trinkwasser legen oder warten, können diese Leistungen mit einem Umsatzsteuersatz von 7% berechnen.

Dies gilt auch dann, wenn die Leistung nicht von dem Wasserversorgungsunternehmen erbracht wird, das das Wasser liefert, auch dann gilt diese Leistung als „Lieferung von Wasser“ zum ermäßigten Umsatzsteuersatz.

Laut BFH spielt es auch keine Rolle, ob der Leistungsempfänger der Verlegung des Hausanschlusses identisch ist mit dem Leistungsempfänger der Wasserlieferung.

(BFH Urteil v. 7.02.2018 – AZ.: XI R 17/17 )