AKTUELLES

Prozesskosten für ein Studienplatz keine außergewöhnliche Belastung

Der BFH hat entschieden, das es sich bei Prozesskosten für eine Studienplatzklage um typische Aufwendungen für eine Berufsausbildung handelt (Urteil 9.11.1984 AZ: VI R 40/83).

Diese Aufwendungen führen nicht zu außergewöhnlichen Belastungen, sondern sind mit dem Kinderfreibetrag bzw. Kindergeld sowie Sonderbedarfsfreibetrag abgegolten.

(FH Münster Urteil v. 13.08.2019 – AZ.: 2 K 3783/18)